Maritta Reinhardt

Rheinhessische Mundart

Advent

Advent von Loriot
Uff rheihessisch vun mer

Die Naachd is blau, die Sterncher funkle
Schneefleckcher borzeln ausem Dunkle
Unn hoggen sich wie weiße Kabbe
Uff Tannezweiche unn aach Zabbe

Ei guckemol dort dorsch die Baam
Do scheint e Lischdche hell unn warm
Im Forschdhaus kniet beim Kerzeschimmer
Die Ferschdersfraa im Herrezimmer

In derer Naachd – es war schunn spät
Hott se ehrn Alde umgeleht
Der warer in de Fieß seit Woche
Net nor beim Butze aach beim Koche

Deswee hott se fer sich beschloss
On Niggelos wärrer erschoss
Unn wie des Häsje unn es Reh
Sich schlofe lehn im diefe Schnee

Erleht se – ei was muss das muss
Ehrn Monn mimme gezielte Schuss
De Knall dut nor es Häsje wegge
Das dut moh korz die Nos raus schdregge

Fer glei druff wirrer insenugge
Derweil die Stern vum Himmel gucke
Unn in de Wohnschtubb in de gud
Do laaft em Ferschder sei rot Blut

Jetz muss die Ferschdersfraa sich eile
Ehrn Gadde horrdich se vedeile
Mit scherfem Werkzeich schafft se schtumm
Un hotten ruckzuck ausgenumm

Mit veel Elan werd jetz hondiert
Unn jed Schdigg akkurad sortiert
En Daal Filet behält se sich
Das kimmt om Chrischdfeschd uff de Disch

De Reschd werd glei – s´geht ball uff vier
Vepackt in weihnachtlich Babier
Do schallts schunn drauß wie Silwerschelle
Im Ort heert mer die Hunde belle

Wer is so spät noch unnerwegs
Mit Hersch unn Rut unn Mondelkeks?
Knecht Ruprecht isses – der ald Gesell
Hockt uff seim Schlidde unn leit midde Schell

Gud Fraa hunn ehr noch e paar Sache
Die arme Leid e Freid dehn mache?
Die Forschdfraa denkt: ei s´ werd aach Zeid
Sie schdeht schunn uff de Gass bereit

Die siwwe Päckcher frommer Monn
Sis alles was ich gäwe konn!
Der niggd, seed noch e Dankesword
Unn macht sich horrdisch wirrer ford

Im Forschdhaus schdill e Kerzje brennt
E Sternche blinkt – es is Advent.

Weiter Beitrag

© 2021 Maritta Reinhardt

Thema von Anders Norén